Der Vorstand

Die Mitglieder der Deutsch – Jemenitischen Gesellschaft (DJG) wählten 2024 einen neuen Vorstand, das von Gudrun Orth – bereits zwischen 2014 und 2017 als 1. Vorsitzende aktiv – für die nächsten vier Jahre engagiert geführt wird. Mit dem aktuellen Sitz der Geschäftsstelle in Potsdam können Sie uns sowohl über E-Mail als auch auf dem Postweg erreichen.

Gudrun Orth
1. Vorsitzende
E-Mail: orth@djg-ev.de

Dem Jemen und der DJG seit mehr als 20 Jahren verbunden, werde ich mich als Vorstandsvorsitzende sowohl für die Weiterentwicklung der Gesellschaft als auch für den Ausbau der Beziehungen zwischen Menschen, Gruppen und Organisationen aus dem Jemen und Deutschland einsetzen. Ein großes Anliegen ist das Potential der Mitglieder für die Kommunikation mit dem Jemen und über den Jemen nutzbar zu machen und Begegnungen zu ermöglichen: Eine herzliche Einladung an Sie, mit mir und dem Team in Kontakt zu treten.

Sophie Bergmann

Sophie Bergmann
2. Vorsitzende
E-Mail: bergmann@djg-ev.de

Als 2. Vorstandsvorsitzende der DJG kümmere ich mich um die Kommunikation und Zusammenarbeit im Vorstandsteam und interne Vorstandsarbeit. Mir liegt vor allem auch die Unterstützung kultureller Projekte zwischen Deutschland und dem Jemen am Herzen, und ich möchte in den nächsten vier Jahren dazu beitragen, dass die positiven Entwicklungen im Jemen stärker in der deutschen Öffentlichkeit stattfinden.

Ruth Hildebrandt
Schatzmeisterin
E-Mail: hildebrandt@djg-ev.de
             mitglieder@djg-ev.de

Früher war ich als Ärztin, später als Gesundheitsexpertin und GIZ-Projektleiterin auch für zwei Jahre im Jemen in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Mit der Zuneigung zum Jemen und erworbenen Kenntnissen bei der GIZ unterstütze ich nun die DJG in der Rolle der Schatzmeisterin, um unter anderem den Jemen im Bewusstsein der Menschen zu halten.   

Abdullah Shabalah
Beisitzer
E-Mail: shabalah@djg-ev.de

Als Beisitzer im Vorstand der DJG strebe ich danach, mein soziales Engagement zu erweitern und verstärkt an der Förderung des Austauschs und Dialogs zwischen dem Jemen und Deutschland mitzuwirken. Diese Aufgabe liegt mir besonders am Herzen, da ich nicht nur als jemenitisch-stämmiger Student der Humanmedizin in Deutschland agiere, sondern auch als Vorsitzender des Vereins jemenitischer Studierender in Deutschland VJSD. Durch die Verbindung meiner kulturellen Wurzeln mit meinem akademischen und sozialen Engagement möchte ich einen nachhaltigen Beitrag leisten.

Mike Berger
Beisitzer
E-Mail: berger@djg-ev.de

Vor einigen Jahren lernte ich die DJG lernen und trat danach in die Gesellschaft ein, die mir viel Wissen vermittelt, insbesondere dank des Jemen ReportsSeit der Wahl in das Vorstandsteam im letzten Jahr setze ich mein technisches Wissen und journalistischen Erfahrungen unter anderen für einen einheitlichen Auftritt der DJG nach außen. die Entwicklung neuer Plattform für Projekte und Netzwerke und den Druck und Versand des Jemen Reports ein. 

Mohamed Al-Gindari
Beisitzer
E-Mail: algindari@djg-ev.de

Mein vielfältiges Engagement in Vereinen wie der Jemenitischen Gemeinde in Rheinland-Pfalz/Saarland oder der Hilfsorganisation Hayah haben mir nicht nur die Bedürfnisse und Herausforderungen meiner jemenitischen Heimat nähergebracht, sondern auch meine Leidenschaft für gemeinnützige Arbeit und Vereinsarbeit vertieft. Mit großer Begeisterung und Entschlossenheit möchte ich mich dafür einsetzen, aktiv an einer positiven Zukunft für den Jemen und für die deutsch-jemenitische Freundschaft mitzuwirken.

Henner Kirchner
Beisitzer
E-Mail: kirchner@djg-ev.de

Seit 15 Jahren in der staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit der MENA-Region tätig mit Einsätzen in Kairo, Sana’a und Amman. Zurzeit in der Nahost-Abteilung der GIZ, und unter anderem als Leiter eines Projekts zur Unterstützung engagierter jemenitischer Menschenrechtsaktivist*innen im Kontext des Nationalen Dialog involviert. In der DJG engagiere ich mich in der Betreuung der sozialen Medien und informiere die Mitglieder über aktuelle Entwicklungen im Jemen.