Haus

Jens Kambeck: Konfliktregelung im Wandel der Zeit. Eine Untersuchung gewohnheitsrechtlicher Verfahren in Jemen

Viele Konflikte in Jemen werden nicht vor jemenitischen Gerichten entschieden, sondern nach Gewohnheitsrecht. Zwei der noch heute angewendeten Verfahren zur Konfliktregelung auf der Grundlage des jemenitischen Gewohnheitsrechts sind vergleichbar mit Schlichtung (al-wasāṭa: ein Schlichter wird von den Parteien aufgesucht und kann einen zustimmungsbedürftigen Schlichtungsspruch erlassen) und Schiedsgerichtsbarkeit (at-taḥkīm al-qabīlī: ein oder mehrere Schiedsrichter entscheiden nach mündlicher Verhandlung; der Schiedsspruch ist nicht zustimmungsbedürftig und seine Durchsetzung überwiegend mit einem Pfand der Parteien abgesichert). Die Forschungsarbeit untersucht und beschreibt die Verfahren und vergleicht deren Verfahrensprinzipien mit Prinzipien nach römischem Recht.

Institution: Universität Erlangen-Nürnberg, Orient-Institut Beirut
Kontakt: deg@kambeck.org