Sirwah

Dr. Gabriele vom Bruck: Weibliche Portraitfotographie in San`a

Diese Studie, die auf ein größeres Projekt vorbereiten soll, befasst sich mit der Fotographie von Frauen im häuslichen Bereich und in professionellen Studios. Denjenigen Frauen, die sich vor ajanib (Männern, mit denen sie nicht verwandt sind) verschleiern, liegt daran, dass diese weder auf ihren Körper noch auf ihr Foto jemals ein Auge werfen. Trotzdem investieren diese Frauen in die Produktion von Erinnerungsphotos, die sie als anziehende Frauen darstellen. Vor dem Hintergrund dieses vermeintlichen Paradoxes wird das Foto zu einem angstbehafteten Objekt, da es den ajanib niemals in die Hände fallen darf. In diesem Projekt geht es um das Verhältnis von Subjektivität und visueller Repräsentation und die Frage, welche Rolle Fotos – qua “extensions” weiblicher Personen – in verschiedenen sozialen Beziehungen spielen (vor allem zwischen Verwandten, Frauen und Ehepaaren).

Institution: School of Oriental and African Studies, London
Contact: Gb19@soas.ac.uk