Demonstrationen vor der jemenitischen Botschaft

Seit dem 25. November 2016 demonstrieren jemenitische Studierende vor der jemenitischen Botschaft in Berlin. Grund für den Sitzstreik ist der Ausfall von Stipendienzahlungen an die Studierenden.

Mehr als 500 jemenitsche Studierende erhalten von der jemenitschen Regierung Stipendien, um in Deutschland zu studieren. Sie machen einen Großteil der jemenitschen Gemeinde in Deutschland aus.

In der Regel werden die Stipendien quartalsweise an die Studendierenden überwiesen, was seit über einem Jahr nicht mehr der Fall ist. Jedes Quartal werden mehrere Studierende von der Liste der Stipendiaten gestrichen. Im vierten Quartal diesen Jahres wurden gar keine Stipendien gezahlt.

Hinzu kommt, dass die Studierenden aus dem Jemen kein Bafög beantragen können. Das Arbeiten ist für sie als Studierende nur eingeschränkt möglich. Wegen des Krieges im Jemen können die Studierenden auf keine finanzielle Unterstützung von ihren Familien im Jemen zählen.